Fotografie Thomas Freiberg ♦ Kunstgalerie

Der Traum

Kreuzigung - 2017 - Die Geißelung der Kreatur


Information:

Die Krähe ist nicht für diese Aufnahme gestorben! Sie dient in dieser Form zum Schutz von Wildschwein Frischlingen.

Laut dem Betreiber des Wildschweingatters, wurde sie an der Landstraße tot gefahren aufgefunden.

Sie wird zur Abschreckung verwendet um andere Krähen von den Frischlingen abzuhalten,

da diese ihnen ansonsten die Augen aushacken würden. Die Anlage wird von einer tierlieben Tierärztin betrieben,

die verwaiste Frischlinge aufnimmt, diese per Hand aufzieht und hinterher im Gatter hält, falls die Auswilderung nicht möglich ist. 

 

Für mich als aktiver Naturschützer spiegelt diese zufällig entdeckte, makabre und irgendwie unwirklich wirkende,

Szene den Umgang des Menschen mit Mutter Natur in unserer Zeit deutlich wieder.

Sie erhält somit eine vollkommen andere, neue Bedeutung:

Die Kreaturen der Natur unterliegen dem Menschen immer, sie sind und bleiben die wirklichen Opfer der Menschheit.

Der Name: " Kreuzigung - 2017 " - Die Geißelung der Kreatur."

steht also für mich sinngemäß für das, vom Menschen weltweit ausgelöste, Artensterben...

Die Krähe gekreuzigt, sie trägt das Opfer stellvertretend für alle Kreaturen!